Der Dukicup ist für viele saarländische Schwimm-Kinder der erste richtige Wettkampf, an dem sie teilnehmen.

So fuhr am letzten Sonntag Trainerin Claudia Heß mit insgesamt 19 Jungen und Mädchen ins Dudweiler Hallenbad, die mit einiger Nervosität ihren Rennen entgegen fieberten. Dabei schlugen sich alle ganz prima und konnten viele Medaillen und Bestzeiten erringen.

Die männliche D-Jugend der SSG Saar Max Ritter erkämpft sich beim Finale in Hannover die Bronze-Medaille. 

Die Mannschaft um die Püttlinger Nachwuchsschwimmer Elias Maurer, Johannes Paulus und Eugene Zapp konnte sich mit 22:14,07 min in einem Wimpernschlag-Finale den 3. Platz mit 75 Hundertsel vor den Wasserfreunden Spandau 04 sichern. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören außerdem noch Lukas Fritze, Michael Raja (beide WSF Zweibrücken, Jg. 2006), Leon Schreiner (Saarbrücken 08, 2005), Nikita Haubrich (SV Altenkessel, 2006) und Max Baumann (St. Ingbert, 2005).

In den Staffeln 4x100m Freistil, 4x100m Brust und 4x50m Schmetterling schwammen die Saarländer jeweils die zweitbeste Zeit. Die Schwimmer werden auch die riesige Atmosphäre bei diesem Finale in Erinnerung behalten.

Auch 2017 beginnt des Wettkampfjahr der Schwimmer mit den saarländischen Mehrkampf-Meisterschaften. Der SC Delphin Püttlingen richtete im Auftrag des SSB die Meisterschaften vom 13.-15. Januar an der Sportschule in Saarbrücken aus. Jana von den Driesch, Elias Maurer und Luca Schumacher konnten in ihren Wertungsklassen den Mehrkampftitel gewinnen.

Kleiner Mehrkampf

Beim kleinen Mehrkampf werden in allen vier Schwimmstilen die 100m-Distanzen sowie 200m Lagen und 400m Freistil geschwommen. Clara Wrublick erreichte im Jahrgang 2005 mit 1192 Punkten den Bronze-Platz. Ciara-Julie Enders (2003) wurde mit Hannah Thiele (2002) zusammen in der Jugend B gewertet und erreichten den 4. (1761 Pkt.) bzw. 6. Platz (1527 Pkt.). In der Jugend A konnte sich Jasmin Groß (2001) nach 1650 Punkten ebenfalls über die Bronzemedaille freuen.

Joshua Paulus schrammte mit seinen 1021 Punkten knapp am Podest vorbei und erreichte den 4. Platz.

Großer Mehrkampf

Die Landestrainer gaben ihren Kaderathleten den großen Mehrkampf vor - unabhängig davon, ob sie sich auf Kurz- oder Langstrecken spezialisieren. Der große Mehrkampf besteht aus 200m Schmetterling, 200m Freistil, 200m Rücken, 200m Brust, 400m Lagen und 800m/1500m Freistil.

Jana von den Driesch mag eher die kurzen Strecken und gewann im Jahrgang 2004 dennoch mit 2594 Punkten. Antonia Leinenbach (2002) wurde in einem Doppeljahrgang als Jugend B gewertet und erreichte mit 2344 Punkten den vierten Platz. Luca Schumacher (2004) konnte sich in seinem Jahrgang souverän die Goldmedaille sichern.

Einen äußerst engen und spannenden Wettkampf lieferte sich das Püttlinger 2005er-Jungentrio: nach sechs Wettbewerben lagen zwischen dem 1. Platz von Elias Maurer (1947 Punkte) und dem zweiten Johannes Paulus nur 38 Punkte. Eugene Zapp lag mit 1891 Punkten nur den Wimpernschlag von 18 Punkten dahinter auf dem Bronzeplatz.

Zum Abschluss des Wettkampfjahres 2016 konnte Ethan Zapp (Jg. 2008), Johannes Paulus (2005) und Magdalena Leinenbach (2007) die Gesamtwertung im Nachwuchscup des SSB gewinnen. Der SC Delphin Püttlingen wird in der Vereinswertung Gesamtzweiter.

Podestplätze in der Gesamteinzelwertung erreichten außerdem Joshua Paulus (2006, Silber), Elias Maurer (2005, Bronze) und der gleichaltrige Eugene Zapp (Bronze).Der 1. Vorsitzende Martin Baldes und Technische Leiterin Claudia Heß können sich nun über das Preisgeld von 300 Euro für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit freuen.

Ein kleines Team rund um Trainerin Claudia Heß ist am Tag nach der Weihnachtsfeier zum Nikolausschwimmfest des ATSV Saarbrücken ins Fechinger Schwimmbad gefahren. Besonders erfolgreich verlief der Wettkampf für Ciara-Julie Enders (2003), die sich selbst vier Goldmedaillen und eine Silbermedaille auf den Nikolausteller legte.

Clara Wrublick (2005) gewann neben den 100m Lagen auch den 50m Freistil-Sprint und holte eine weitere Silbermedaille. Mascha Thiele (2006) schwamm auf den gleichen Strecken im Bereich ihrer Bestzeiten. Die gleichaltrige Leni Schweitzer bescherte sich Silber und Bronze auf der Brust- und auf der Rückenstrecke. 

Emma Lena Kneip (2004) hat zum ersten Mal an einem Wettkampf teilgenommen und dabei neue Erfahrungen gesammelt. Die jüngste Püttlingerin - Amelia Klein (2008) - bewältigte in ihrem ersten Wettkampf die 25m-Strecken in drei Schwimmstilen.

Einziger Junge im Team des SC Delphin war dieses Mal Robin Schumacher, der sich einen Satz aus drei Silbermedaillen erschwamm.

Bei den 50. Internationalen Schwimmsport-Tagen Karlsruhe - kurz ISTKA - gewann Elias Maurer (2005) bei allen seinen Starts und wurde punktbester Schwimmer in seinem Jahrgang.

Am ersten Dezember-Wochenende gingen im großen Karlsruher Fächerbad außerdem noch die Püttlinger Antonia Leinenbach (2002), Jana von den Driesch, Luca Schumacher (beide 2004), Johannes Paulus (2005) und Joshua Paulus (2006) über die Langstrecke an den Start.

Mit insgesamt 22 Schwimmerinnen und Schwimmern ging der SC Delphin Püttlingen bei den saarländischen Kurzbahn-Meisterschaften vom 4.-6. November 2016 in Illingen an den Start. Die "Delphine" erschwammen insgesamt 73 Medaillen, davon 28 goldene.

Damit wurde bei fast der Hälfte aller Starts ein Podestplatz erreicht. Überragender "Delphin" war dabei der 11-jährige Elias Maurer, der bei allen acht Starts den ersten Platz erreichte. Weitere Jahrgangsmeister-Titel gingen an Johannes Paulus, Eugene Zapp (beide 2005), Magdalena Leinenbach (2007), Luca Schumacher, Jana von den Driesch (beide 2004) sowie Jasmin Groß (2001).

Am letzten Oktoberwochenende traten die Schwimmer des SC Delphin Püttlingen beim Sprintcup in Zweibrücken an. Zur 30. Auflage dieses Wettbewerbs hatte der veranstaltende WSF Zweibrücken das Wettkampfprogramm geändert. Neben den 50m-Strecken wurden auch 100m-Strecken geschwommen und dafür entfiel leider die Gesamtwertung in den einzelnen Jahrgängen. Da die jüngeren Jahrgänge beim DMSJ-Vorkampf in Worms antraten, waren weniger Teilnehmer als normal am Start.

Die Rennen verliefen für die Delphine sehr erfolgreich und so fand viel Edelmetall den Weg aus der Pfalz zurück in Köllertal. Ciara-Julie Enders (2003) konnte bei allen ihren drei Starts den ersten Platz erreichen. Gold gab es auch für Antonia Leinenbach (2002), die außerdem den Einzug in das offene Finale über 50m Freistil schaffte.

Podestplatze sicherten sich Jasmin Groß (2001), Alena Franz (1998) und Dominik Franz (1998), Dylan Klein (2001), Lennard Margies (1993) und Hannah Thiele (2002). Lisa Heß (1999) hat ihr Training etwas zurückgefahren und kann mit ihren Zeiten sehr zufrieden sein.

Den Landesentscheid im DMSJ veranstaltete der Saarländische Schwimmbund (SSB) in diesem Jahr wieder zusammen mit dem Südwestdeutschen Schwimmverband (SWSV) - dieses Mal in der Nibelungenstadt Worms.

Die SSG Saar Max Ritter meldete für den Wettkampf am 29. und 30. Oktober in der männlichen und weiblichen D- und C-Jugend. Vom SC Delphin Püttlingen waren Eugene Zapp, Johannes Paulus, Elias Maurer (alle 2005), Joshua Paulus (2006), Jana von den Driesch und Luca Schumacher (beide 2004) für die Staffeln nominiert.

Zugegeben, der Wettkampf in Bühl (am 02.07.2016) liegt schon mehrere Monate zurück, aber dennoch sollten die dort gezeigten Leistungen nicht unerwähnt bleiben. Die Jahre davor war die SSG Saar Max Ritter immer mit den Kaderathleten am Start gewesen.

Das war dieses Jahr nicht so, da ein Großteil des Kaders bei den Deutschen Freiwasser Meisterschaften in Hamburg teilnahm, die parallel zu dem Wettkampf in Bühl angesetzt war. Somit wurde die SSG lediglich durch den SC Delphin Püttlingen und den DJK Dudweiler vertreten.