Miriam Fritzen schwimmt in die deutsche Masters-Spitze

Bei den 35. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters "Lange Strecken" vom 05.04. bis 07.04.2019 in Halle hat Miriam Fritzen vom SC Delphin Püttlingen in der Altersklasse 25 Top-Ergebnisse erzielt.

Drei Medaillen bei vier Starts lautete ihre Gesamtbilanz. Wobei in diesem Fall die Silbermedaille im Einzel über 200m Rücken in 2:41,41 am hellsten glänzt.

Ein fünfter Platz über 400m Freistil in 5:15,26 belohnte sie ebenfalls für ihre zusätzliche harte und konsequente Trainingsarbeit am Olympiastützpunkt in Saarbrücken. Diese weiteren Einheiten - neben einem anspruchsvollen Beruf - erforderten sehr viel Disziplin und Verzicht.

Die Püttlinger-Athletin brachte in diesem bestens besetzten Wettkampf auch ihren Speed und Wettkampfhärte in die „Goldstaffeln“ der SSG Saar Max Ritter ein.

Zum Auftakt des Wettkampfs wurde sie als Startschwimmerin zusammen mit ihren SSG-Saar Teamkolleginnen Klara Blum, Lisa Riccius und Sophia Schmeer Internationale Deutsche Meisterinnen über 4x 200m Freistil (AK 80+) in 10:25,75. Mit dieser Zeit distanzierten die Saarländerinnen die nächst platzierte Staffel um mehr als eine halbe Minute.

Direkt anschließend gewann die SSG in der gleichen Besetzung auch Gold über 4x 200m Brust in 13:21,53. Miriam Fritzen, bislang in der besten Vereinstradition eher als Delphin - und Rückensprinterin im Einsatz, hatte sich für den Erfolg der Staffel der Herausforderung gestellt.