Saarländische Wintermeisterschaften

Über 20 Schwimmerinnen und Schwimmer des SC Delphin Püttlingen nahmen an den Saarländischen Wintermeisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn teil. Sie können auf ein sehr erfolgreiches Wochenende mit vielen Medaillen zurückschauen.

Elias Maurer (2005) war auf den Rückenstrecken nicht zu schlagen und gewann alle drei Distanzen. Auch im Jugendfinale über 50m Rücken siegte er souverän und gewann drei Medaillen bei den weiteren Starts. Eine nahezu perfekte Bilanz kann Johannes Paulus (2005) ziehen und gleich zu sieben Goldmedaillen in unterschiedlichen Disziplinen schwimmen. Dazu kommen noch ein zweiter und ein dritter Platz. Mit insgesamt 10 Medaillen war das Wochenende auch für Eugene Zapp (2005) sehr erfolgreich. Ebenso dürfte er sich dabei über die Verbesserung seiner Bestzeiten bei allen Starts freuen.

Die letzten harten Trainingswochen zahlten sich besonders für Joshua Paulus (2006) aus: er steigerte auf den langen Freistil-Strecken seine Bestzeiten um gut 10% und schafft mit 9:52.84 min über 800m Freistil sogar 16 Rudolph-Punkte. Auf der gleichen Strecke steigerte Luca Leon Schumacher (2004) seine Bestzeit sogar um 15% auf 8:49,62 min, was sogar zum aktuellen Platz 3 in der nationalen Jahrgangsbestenliste führt.

Als jüngster Athlet nahm Michael Baumann (2009) zum ersten Mal an den Kurzbahn-Meisterschaften teil. Er konnte über alle Rückenstrecken einen Podestplatz erreichen und gewann über 100m und 200m die Goldmedaille. Eine noch bessere Bilanz konnte der gleichaltrige Jason Grün vorweisen: fünf Medaillen bei sechs Starts - davon dreimal ganz oben auf dem Treppchen. Im gut aufgestelltem Jahrgang 2006 des Püttlinger Nachwuchs gewann Maximilian Hartmann  eine Bronzemedaille über 50m Brust und Raphael Maurer startete über zwei Strecken. Ethan Zapp (2008) erreichte zwei zweite und drei dritte Plätze.
 
Im Jahrgang 2006 gingen drei Püttlinger Mädchen bei den Wintermeisterschaften an den Start. Mascha Thiele gewann den Titel über 50m Schmetterling und vier weitere Podestplätze. Auf den Rückenstrecken verbesserte sie ihre Bestmarken um 15 bzw. 18%. Maike Linz schwamm auf den kurzen Sprintstrecken neue Bestzeiten und erreichte einen Podestplatz über 50m Schmetterling. Leni Schweitzer schwamm drei Strecken und stiegt mit drei neuen Bestleistungen aus dem Becken. 
 
Clara Wrublick (2005) erkämpfte sich über 800m Freistil und 100m Rücken jeweils eine Bronze-Medaille. In offenen Finals über die 50m Strecken in Freistil und Rücken konnte Jana von den Driesch (2004) die Silber- bzw. Bronzemedaillen erschwimmen. Auf fünf weiteren Strecken kamen noch erste Plätze in den Jahrgangswertungen hinzu. Einen kompletten Medaillensatz nahm Ciara-Julie Enders über die kurzen Strecken in Brust, Rücken und Schmetterling mit.
 
Zwei Silbermedaillen erkämpfte sich Hannah Thiele (2002) über die 50m und 200m Rücken. Jasmin Groß (2001) errang den Titel über 50m Rücken und 100m Lagen in der "Jugend A", sowie zwei weitere Silbermedaillen.
Nach längerer Wettkampfpause startete Miriam Fritzen (1992) zum ersten Mal wieder auf der Kurzbahn gestartet und gezeigt, dass sie das Schwimmen noch nicht verlernt hat: zwei goldene und weitere Medaille in der Wertung "1998 und älter". 
 
Die starken Püttlinger Damen mit Miriam Fritzen, Jana von den Driesch, Clara Wrublick, Jasmin Groß und Ciara-Julie Enders konnten sowohl die 4x50m Freistil als auch die 4x50m Lagen-Staffel überlegen gewinnen. Die Herren-Staffel über 4x50m Lagen schwamm in der Besetzung Elias Maurer, Luca Schumacher, Eugene Zapp und Johannes Paulus auf den dritten Platz. In einem spannenden Rennen in der Mixed-Freistilstaffel kamen Jana von den Driesch, Luca Schumacher, Elias Maurer und Miiram Fritzen auf den dritten Platz.