Die Stadt Püttlingen feierte am 13. Mai 2018 ihr 50-jähriges Stadtjubiläum mit einem großen Festumzug durch die Innenstadt und einem Stadtfest auf dem Marktplatz. Mehr als 40 Mitglieder des SC Delphin Püttlingen marschierten im Festzug; viele Unterstützer und Freunde des Vereins feierten am Wegesrand mit.

Als leidenschaftlicher Traktorfahrer wusste Maximilian Kreuter, wo man ein passendes Zugfahrzeug samt Anhänger ausleihen verwandeln kann. Unter der Anleitung von Marie Schmiedel, Tamara Prediger, Lisa Heß und Markus Linz verwandelten die Kinder aus den Trainingsgruppen den Wagen in ein Schwimmbecken mit hohen Wellen und springenden Delphinen. Vom Motivwagen aus, winkten die Aktiven den zahlreichen Zuschauern entlang der Wegstrecke zu.

Mit den silbernen Delphin-Regenschirmen konnten sich auch die mitlaufenden “Delphine” gut gegen die gelegentlichen Schauer schützen. Zusammen mit den blauen Vereins-T-Shirts waren die Püttlinger Schwimmer auf dem Stadtfest gut zu erkennen.

Besonders gefragt waren bei den schaulustigen Kindern die kleinen Delphin-Schlüsselanhänger, die vom Schwimmclub verschenkt wurden.

Obwohl das Wetter ein bisschen trüb war, hatten alle Teilnehmer einen riesigen Spaß und behielten ihr sonniges Gemüt.

Ein großes Lob für die kreativen Ideen und viele Arbeit sprach der 1. Vorsitzende Martin Baldes allen aus, die bei Vorbereitung, Auf- und Abbau und Durchführung beteiligt waren.

Am 11.03.2017 fanden im Püttlinger Hallenbad der dritte Drachenboot Indoor Cup statt.

Zehn Teams im Erwachsenenbereich und vier Grundschulen kämpften um den Titel des Indoor Meisters 2017. Im Wasser sind zwei Drachenboote über Umlenkrollen miteinander verbunden. Zwölf Paddler in jedem Boot versuchen das gegnerische Boot möglichst nach hinten zu ziehen. Die Renndauer beträgt 45 Sekunden: hört sich kurz an, kann aber sehr lange sein.

Unsere Mannschaft hatten sich im Vorfeld viermal auf der Saar getroffen, um sich in der artfremden Sportart an das Paddel zu gewöhnen. Aus den beiden Vorjahren galt es den zweiten Platz zu verteidigen und der Mannschaft REHA FIT (Vorjahressieger und klarer Favorit auf den ersten Platz) das Leben etwas zu erschweren.